Unser Tourenprogramm

Willkommen zu unserem umfangreichen Programm:

Familienwanderungen, Aktivitäten der Jugendgruppe, Bergtouren, Klettersteige, Seniorentouren, Skitouren, Schneeschuh- und Rodeltouren sowie Rad- und Mountainbike-Touren. Für jede Jahreszeit und für jeden ist etwas dabei.

Komm‘ und macht mit!

[Anmeldung für alle Touren erforderlich! Die Tourenteilnehmer melden sich beim Tourenleiter bei Ein-Tages-Touren wie ausgeschrieben, ansonsten spätestens am Vortag,
– bei Mehr-Tages-Touren wie ausgeschrieben an.
  Dadurch kann der Tourenleiter
– die Teilnehmer über Änderungen (Wetter, Abfahrzeiten usw.)  informieren,
– ggf. mit den Teilnehmern einen Ausweichtermin vereinbaren,
– schon vor der Tour ggf. mit den Teilnehmern abklären, ob die
  Tour für sie geeignet ist (Schwierigkeitsgrad, Wegbeschaffenheit
  usw.).
Wer sich nicht anmeldet, kann nicht über Veränderungen informiert
werden und hat keinen Anspruch auf Teilnahme an der Tour (z. B.
wegen Teilnehmerbegrenzung oder Sonstigem).
]

Bergsteiger: Zieländerung – Radl-Bergtour – Entschenkopf 2043 m, Östl. Allgäuer Voralpen

Eintagestour | Bergsteiger | Schwierigkeit: mittelschwer | Kondition: mittel
Per Rad vom Parkplatz nach der Schmiede 800 m an der Ostrach bei Bad Oberdorf ins Rettenschwanger Tal bis „Im Wank“ 1450 m. Zu Fuß übers Wännele in den Sattel zwischen Falkenalpe und Entschenkopf und über den Nordgrat zum Gipfel. Über den Südgrat geht’s hinunter zum Gängele, weiter „ins Wank“ und zurück mit dem Rad. Die Überschreitung bewegt sich in hochalpinem Gelände mit leichter Kletterei.

Bergsteiger: Botanische Wanderung – Schlierewand 2217 m, Lechtaler Alpen

Eintagestour | Bergsteiger | Schwierigkeit: leicht | Kondition: mittel
Von der Rotlechsäge, zwischen Rinnen und Kelmen, aus könnte man eine flachere Passage mit dem Fahrrad zurücklegen, bevor ein schmaler Pfad nach Westen abzweigt. Da um diese Zeit viele Alpenpflanzen blühen, nehmen wir uns die Zeit, einige von ihnen näher zu betrachten, (falls vorhanden, Bestimmungsbücher mitnehmen). So werden wir auf dieser einsamen Tour gemütlich den Gipfel erreichen.

Bergsteiger: Rauhhorn – Überschreitung 2241 m, Tannheimer B.

Eintagestour | Bergsteiger | Schwierigkeit: mittelschwer | Kondition: mittel
Vom Parkplatz Vilsalpsee auf der Westseite des Sees zur Vilsalpe, dann relativ steiler Aufstieg zum Gaisalpjoch und zum Sattel der Vorderen Schafwanne. Jetzt wird es spannend! Der Gratverlauf über teilweise schuttbedecktes Gelände setzt etwas Kletterfähigkeit voraus und mündet unterhalb des Gipfels in einen drahtseilgesicherten, senkrechten Felsabbruch mit guten Griffen. Der lange Schrofen besetzte Rauhhornsüdgrat verlangt beim Abstieg über eine u. a. schuttige Felsrampe nochmals Konzentration bis wir die Hintere Schafwanne erreichen und nach links unterhalb des Gipfels zu unserer Aufstiegsroute zurückkehren.

Bergsteiger: Radl-Bergtour – Schönleiten-Branderschrofen 1879 m

Eintagestour | Bergsteiger | Schwierigkeit: mittelschwer | Kondition: mittel
Vom Parkplatz Drehhütte 890 m per Rad oder zu Fuß zur Drehhütte 1230 m. Weiter übers Mühlberger Älpele zum Schönleitenschrofen 1702 m, vorbei an Spitzigschröfle und Franziskaner zum Nordgrat des Branderschrofen und über ihn zum Gipfel 1879 m. Über Tegelberg, Rohrkopf- und Drehhütte zurück ins Tal.

Bergsteiger: Zieländerung – Läuferspitze 1958 m + Friedberger Klst., Tannheimer

Eintagestour | Bergsteiger | Schwierigkeit: mittelschwer | Kondition: mittel
Vom Seilbahnparkplatz in Grän 1200 m am Logbach entlang oder per Bahn ins Füssener Jöchle 1800 m. Über den Läuferspitz Nordgratsteig A/B zum Gipfel und hinunter ins Hallergehrenjoch 1851 m und östlich um den Schartschrofen in die Gelbe Scharte 1860 m. Von hier den Friedberger Klettersteig C auf den Schartschrofen 1968 m. Über den Nordrücken ins Hallergehrenjoch u. die Gessewangalpe zurück zum Parkplatz. Schwierigkeit: Klettersteig B/C, sonst mittel, Kondition: mittel

Bergsteiger: 4 Tage Hüttenwanderung im Vinschgau

Mehrtagestour | Bergsteiger | Schwierigkeit: leicht | Kondition: mittel
Von Katharinaberg im Schnalstal zum Eishof, 1. Nacht. Durchs Pfossental zum Gasthof Zeppichl in Pfelders, 2. Nacht. Durchs Faltschnaltal über die Spronser Seenplatte zum Oberkaser, 3. Nacht. Von der Leiteralm über Vellau mit der Korbbahn hinunter nach Algund. Meraner Höhenweg, Tiroler Höhenweg, Spronser Seenplatte.