29.09.2018 – Bergsteiger: Lachenspitz-Klettersteig, Landsbergerhütte, Tannheimertal

Tour-Organisatorin: Diana Rubin

Teilnehmer: Stefan Geisenhof, Wolfgang Rubin, Diana Rubin

Da wir die Tour am geplanten Termin wegen schlechten Wetters absagen und verschieben mussten, zogen wir mit kleiner aber feiner Besetzung zu dritt los. Die anderen hatten zum Ersatztermin keine Zeit.
Der kühle Nebel am morgen bescherte uns einen ruhigen und nicht zu schweißtreibenden Aufstieg vom Vilsalpsee zur Landsbergerhütte. Der Hüttenwirt ist ein alter Bekannter vom Stefan, so wurde dort erst einmal ein Haferl Kaffee zum aufwärmen getrunken und a bisl griabig zammghockt….
Am Klettersteig war durch die Wolken am Morgen nichts los und wir stapften dann ohne Eile gemütlich zum Einstieg. Ebenso gemütlich, mit einem die super Fotos machenden Stefan als Schlußmann, kletterten wir den Lachenspitz-Nordwand-Klettersteig in ca einer Stunde zum Gipfelkreuz. Die angegebene Zeit ist 2 Stunden. Dazwischen lockerten die Wolken auf und wir konnten den wunderbaren 3-Seen-Blick genießen. Der Klettersteig der Stufe C hat ein paar D-Stellen, aber auch genug einfacher zu kletternde Abschnitte dazwischen zum erholen. Er bietet eine schöne, durchgehende Kletterei mit klasse Tritten und Griffen, wo nie Langeweile aufkommt, in einer fantastischen Bergszenerie.
Nach dem Gipfelfoto gings auf dem Höhenweg zurück zur Landsbergerhütte. Dort wurde bei Sonnenschein auf der Terasse eingekehrt, dann gings auf den Abstieg über die Traualpe zurück zum Vilsalpsee-Parkplatz.

Diana

Neue Kommentare
    Kategorien