06.06.2018 – Bergsteiger: Zinken 1613m – Sorgschrofen 1635m Überschreitung, Östl. Allgäuer Voralpen

Tourenleiter: Hans K.,
dabei waren Anni, Franz, Gisela und Hansjörg, Paul, Peter, Siegi und Wilfried

Am Gottesacker hatte es in der über 30 Grad steilen Nordflanke noch zu viel Schnee, für Donnerstag und Freitag waren frühe Gewitter angesagt, also ging es am Mittwoch bei strahlendem Sonnenschein um 07:00 Uhr nach Unterjoch.
Von dort liefen wir durch üppige Blumenwiesen Richtung Rehbach, an den Zehrerhöfen vorbei auf den Zehrer. Ab hier wurde der Anstieg gemächlicher, aber luftiger und durch ein erstes Felsenfenster erreichten wir an diversen Drahtseilen den Zinken 1613 m. Zurück unterhalb des Gipfels kam das nächste Nadelöhr. Hier hieß es mit auf und ab die breitesten Stellen zu finden um hindurchzukommen. Dann ging´s noch ca. ¼ Std. immer wieder mit Drahtseil am Grat runter und rauf auf den Sorgschrofen 1635 m. Nach Brotzeit, Panoramastudium und Gipfelfoto stiegen wir zuerst am Drahtseil die Gipfelrinne und dann einen schmalen Steig hinunter zur Bergstation der Jungholzer Skilifte. Dann leitete uns meist ein bequemer Fahrweg vorbei am Älpele durch bunteste Blumenwiesen und unterm Steinberg zurück nach Unterjoch. Auf der Terrasse des Gasthofs Krone wurde dann der ärgste Durst und Hunger gestillt.
Das Wettertiming hat gepasst, dem Charakteristika der Literatur: „Kurzweilige Gratüberschreitung mit grandiosem Panorama“ können wir nur zustimmen.

Fotos: Siegi, Text: Hans

Neue Kommentare
    Kategorien